ProgrammJubiläumshighlightsStadt- und BürgerfestBarockfestival

Barockfestival


Barockfestival im Schlossgarten

Modisch.Elegant.Extra

Barock und Rokoko live erleben.

28. - 30. JUNI 2019
SCHLOSSGARTEN FULDA

Willkommen in der hochherrschaftlichen Erlebniswelt der Barockstadt Fulda. Freuen Sie sich auf eine faszinierende Zeitreise ins 17. und 18. Jahrhundert.
In der magisch malerischen Kulisse des Schlossparks und des Stadtschlosses zu Fulda kehren Sie zurück in die glamouröse und erlebnisreiche Zeit des Barock und Rokoko. Dem charmant witzigen und edlen Zeremonienmeister ist es ein leidenschaftliches Vergnügen und eine große Ehre zugleich, Sie als erlauchte und weitgereiste Gäste durch ein großes und rauschendes Fest zu geleiten. Mit barocker Musik, unverwechselbaren Illuminationen, historischem Tanz und allerlei fürstlichem Amüsement erwacht ein glanzvolles kulturelles Ereignis, das an opulente Feste von Versailles, des Hofes des Sonnenkönigs, oder auch des Preußenkönigs, Friedrich dem Großen, erinnern soll.

Ein Tag bei Hofe ist stets ein bunter Reigen an mannigfaltigen Vergnügungen.
Die höfisch gewandete Gesellschaft trifft sich zum hochherrschaftlichen Flanieren, Amüsieren, Plaudern, Schauspielern, Musizieren und Tanzen im Schlosspark. Sie führt Jung und Alt, gewandete und nicht gewandete Festgäste mit vergnüglicher Leichtigkeit zusammen. Man vertreibt sich die Zeit bei Tanz- und Glücksspielen, sommerlichem Picknick an einer geschmückten Tafel und pflegt die gehobene Konversation mit Gedichten, Rezitationen, Geschichten und Schilderungen von persönlichen Erfolgen jeglicher Art und Muse. Prachtvoll gekleidete Damen und Kavaliere kokettieren und scherzen mit den Besuchern, die somit einen Augenschmaus par excellence und eine hautnahe Zeitreise ins 17. und 18. Jahrhundert erleben.

Tanz und Musik

Der Tanz spielte im Barock eine bedeutende Rolle. Daher darf das barocke Tanzvergnügen in der hochherrschaftlichen Erlebniswelt nicht fehlen. Die charmante Tanzmeisterin und ihre Eleven laden alle interessierten Besucher unter fachkundiger Anleitung zu barocken Tanzstunden ein. Diese sind stets ein unvergessliches Vergnügen für Tanzanfänger sowie Fortgeschrittene.

Auf der Schlosspark-Bühne musiziert „Les Matelots“, eines der beliebtesten Barockensemble Deutschlands, welches sich auf die historische Kammer- und Tanzmusik des 17. - 18. Jahrhunderts spezialisiert hat. Das Ensemble begeistert auf historischen Instrumenten und gestaltet unterhaltsame Konzertprogramme, bei denen das Publikum mit Wort und Musik an verschiedene Schauplätze des barocken Europas geführt wird.

Barocke Spielewelt

Ein spielerisches Mitmacherlebnis für die ganze Familie versprechen die größten barocken Holzspiele der Welt. Bei diesem spektakulären und fröhlichen Spieletreiben sind die Gäste jeden Alters aktive Mitgestalter einer lebendigen barocken Spielewelt nach historischem Vorbild. An den überdimensionalen Spieltischen spielt man gemeinsam und verbringt eine unvergessliche Zeit u. a. bei fürstlichen Labyrinth- und Kugelspielen sowie Knobel-, Strategie- und Brettspielen.

Abgerundet wird das historische Barock-Erlebnis für die ganze Familie mit hochkarätigen Jongleuren, Akrobaten und Stelzenläufern, die einen originellen Mix aus Publikumsanimation und Bühnenshow bieten.
Der lustige Hofmagier entführt die kleinen und großen Gäste mit seinen turbulenten Mitmachaktionen in die Welt der barocken Zauberkunst.

Scherenschnitt und Feuershow

Sehr zu empfehlen ist auch ein Besuch beim höfischen Scherenschnittkünstler „Maestro de Silhouette“. Mit viel Geschick und einer flinken Schere fertigt der Scherenschnittmeister aus einem Blatt Papier in kürzester Zeit vor den staunenden Augen des Publikums ein kunstvolles Scherenschnitt-Portrait zum Mitnehmen.

Besondere Höhepunkte zu abendlicher Stunde im Schlosspark sind die fulminant atemberaubenden Feuershows mit ästhetischer Akrobatik, außergewöhnlichen und spektakulär in Szene gesetzten Feuerrequisiten.

Lassen Sie sich entführen in eine Epoche märchenhaft verspielter Eleganz und genießen Sie den glanzvollen Geist dieser beeindruckenden Zeitepoche.

 


Barocker Hofball im Fürstensaal

29. JUNI 2019
FÜRSTENSAAL / STADTSCHLOSS

Höhepunkt der barocken Lustbarkeit des Themenbereiches „Barock - Modisch.Elegant.Extra“ im Rahmen des Stadt- und Bürgerfestes ist der höfische Barockball am Samstag, den 29. Juni 2019
ab 20.00 Uhr im farbenprächtigen Fürstensaal des Stadtschlosses der ehemaligen Kurprinzenresidenz zu Fulda.

Alle Tanzbegeisterten und Genießer der barocken Lebensart - ob Anfänger oder Fortgeschrittene in gewandeter oder in klassischer Abendgarderobe - erwartet ein wahres tänzerisches Mitmachvergnügen mit einer verführerischen Auswahl an historischen Tänzen des 17. und 18. Jahrhunderts in formvollendeter Reverenz.

Unter versiert charmanter Anleitung von Madame Jutta Voß - eine der beliebtesten Tanzmeisterinnen Deutschlands und Dozentin an der Universität der Künste Berlin sowie der Musikhochschule Leipzig - erleben die Gäste einen wahrhaft einmaligen tänzerischen Genuss voller freudiger Emotionen.
Hier zeigen die Damen Grazie und Anmut, die Herren ihren Sinn für die hochherrschaftliche Muse.

Vortrefflich musikalisch untermalt wird dieses zauberhaft leidenschaftliche Tanzvergnügen von festlicher Klang-Leidenschaft auf historischen Instrumenten des Klassikensembles „Les Matelots“ - eine der gefragtesten und vielseitigsten Kammermusikformationen unserer Zeit für barocke Musiktradition.

Eintrittskarten sind ab sofort zum Preis von 16 Euro im Vorverkauf (Abendkasse 18 Euro) bei der Fuldaer Zeitung (Ticket Hotline 06 61 / 280 644) und beim Kulturamt im Stadtschloss erhältlich.

 

Gesellschaft für Hessische Militär- und Zivilgeschichte e.V.

28. - 30. JUNI 2019
SCHLOSSGARTEN

Die Gesellschaft für Hessische Militär- und Zivilgeschichte e.V.  ist aus einer Interessengemeinschaft von Historikern, Geschichtsfreunden, Sammlern und anderen, denen die Hessische Geschichte am Herzen liegt, hervorgegangen. Man hat sich auf das 18. Jahrhundert spezialisiert und mit dem Mittel der Vollrekonstruktion (Reenactment / Living History) ermöglichen die zahlreiche Mitglieder einem breiten Publikum diese vergangene Epoche hautnah als ein lebendiges Museum zu vermitteln – europaweit einmalig in dieser Qualität.

In möglichst genau recherchierten und vorbildgetreu nachgearbeiteten Uniformen und Kleidung der damaligen Zeit, sowie der Inszenierungen der historischen Kriegsführung, Salongesellschaften und vielem mehr lassen die Historiendarsteller das 18. Jahrhundert, die Epoche der Aufklärung, auf dem Barockfestival wiederaufleben.